Andreas Bauer - Steuerberater
Ihr Steuerberater in Langen, Offenbach, Frankfurt, Rhein-Main-Gebiet


Steuerübersicht:

Der Unternehmer wird typischerweise mit folgenden Steuern konfrontiert:

Einkommensteuer

Sie besteuert die erzielten Gewinne aus dem Gewerbebetrieb, aus Land- und Forstwirtschaft, aus freiberuflicher Tätigkeit. Ebenso die Einkünfte aus der Tätigkeit als Arbeitnehmer, aus Kapitalerträgen, aus Renten, aus Vermietungen, aus Spekkulationen und sonstigen Einkünften.

Gewerbesteuer

Sie besteuert die gewerblichen Gewinne. Die Höhe ist auch abhängig vom Sitz des Unternehmens, da die Städte und Gemeinden unterschiedlich hohe Hebesätze zur Ermittlung der Gewerbesteuer haben.Einzelunternehmer und Mitunternehmer erhalten einen Freibetrag von 24.500 €. Für darüber hinausgehende Gewinne erhöht sich die Steuer in 12.000-€-Schritten. Die Gewerbesteuer kann bei der Einkommensteuer angerechnet werden.

Umsatzsteuer

Sie entsteht auf die getätigten Lieferungen und Leistungen, sowie auf Entnahmen aus dem Betrieb für private Zwecke. Die Höhe beträgt grundsätzlich 16 %, in einigen Fällen (z.B. Lebensmittel, Bücher) nur 7 %. Umsatzsteuern die an andere Unternehmer für betriebliche Einkäufe gezahlt werden, sind als Vorsteuer abziehbar. Die Umsatzsteuer ist vom Unternehmer selbst (bzw. durch dessen Steuerberater) zu ermitteln und im Rahmen der Umsatzsteuervoranmeldung vierteljährlich oder monatlich dem Finanzamt anzuzeigen. Für grenzüberschreitende Leistungen innerhalb der EU sind besondere Vorschriften zu beachten und es wird eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer vom Bundesamt für Finanzen vergeben.

Körperschaftsteuer

Wird manchmal auch die Einkommensteuer der nicht natürlichen Personen (GmbH, AG, Gemeinden usw.) genannt, weil die gleichen Tatbestände besteuert werden. Der Steuersatz beträgt 25 %. Werden Gewinne ausgeschüttet fällt zusätzlich Kapitalertragsteuer an. Die Hälfte der Ausschüttungen sind vom Empfänger (nochmals) zu besteuern (Halbeinkünfteverfahren).

Lohnsteuer

Für die Löhne und Gehälter, die an Arbeitnehmer ausgezahlt werden entsteht Lohnsteuer. Ebenso auf Sachleistungen an Arbeitnehmer (z.B. Dienstwagen). Arbeitgeber haben diese Steuer für die Arbeitnehmer treuhänderisch einzubehalten und abzuführen. Einige Lohnbestandteile können pauschal besteuert werden. Einige sind steuerfrei. Gestaltungen sind möglich.Neben der Lohnsteuer sind auch Sozialversicherungsbeiträge einzubehalten.