Andreas Bauer - Steuerberater
Ihr Steuerberater in Langen, Offenbach, Frankfurt, Rhein-Main-Gebiet


Job auf Zeit:

Grundsätzlich sozialversicherungsfrei sind kurzfristig Beschäftigte, wenn die kurzfristige Beschäftigung nicht berufsmäßig ausgeübt wird und von vornherein auf nicht mehr als 2 Monate oder insgesamt 50 Arbeitstage im Jahr begrenzt ist.

Da eine geringfügige 325-€-Beschäftigung mit einer kurzfristigen Beschäftigung nicht zusammengerechnet wird, kann diese Regelung für unvorhergesehene Einsätze (z.B. Krankheitsvertretung) auch von Aushilfen in Anspruch genommen werden, ohne daß Sozialversicherungspflicht in der kurzfristigen Beschäftigung entsteht.

Berufsmäßigkeit liegt nicht vor bei der Beschäftigung von Schülern, Studenten, Hausfrauen, Selbständigen oder während eines bezahlten Erholungsurlaubs.

Unbezahlter Urlaub oder Arbeitslosigkeit führt zur Sozialversicherungspflicht der kurzfristigen Beschäftigung.

Ausländische Mitarbeiter (Saisonarbeiter, Erntehelfer usw.) benötigen entsprechende Bescheinigungen der heimatlichen Behörden über ihren Status in der Sozialversicherung (Schüler-/Studentenausweis, Bescheinigung der Selbständigkeit, Erklärung über eine ausschließliche Hausfrauentätigkeit, Bescheinigung des Arbeitgebers über die Dauer des bezahlten Urlaubs).